Recent Activities of and on Alicia Marocchi Jannots

next | previous

Favorite Tags of Alicia Marocchi Jannots

more
Alicia Marocchi Jannots (almaj16)

Alicia Marocchi Jannots (almaj16)

Photography in movement

With the SPEED series I relate movement and stillness. Trees, woods and nature are closely associated with permanence and continuance in time. These still objects are captured by moving the camera at high speed, as if to represent this era of rapid changes, characterized by the exponential growth of communications technologies, the escalation of social issues and an increase in individualistic att
itudes. The results are unusual, dynamic images, abstract representations almost contradicting the principles of logic.

Mit der Werkgruppe SPEED vereine ich Bewegung und Stille. Bäume, Wälder und Natur sind eng mit Beständigkeit und Kontinuität in der Zeit verbunden. Diese normalerweise reglosen Objekte werden mit einer sich schnell bewegenden Kamera aufgenommen, womit sie zu Symbolen unserer schnelllebigen Zeit werden, die charakterisiert ist durch das exponentielle Wachstum von Kommunikationstechnologien, die Eskalation sozialer Fragen und die Verbreitung einer individualistischen Haltung. Die Ergebnisse sind ungewöhnliche, dynamische Bilder, abstrakte Darstellungen, die fast im Widerspruch zu den Prinzipien der Logik stehen.

Biography

My interest in photography grew when I started travelling. It reached a turning point during a long trip throughout Canada and the USA, when I met a photographer of the Boston Globe newspaper who encouraged me to buy a proper camera after seeing some of my pictures. Back in my hometown Buenos Aires, I enrolled in photography classes at the renowned Foto Club Buenos Aires (Mario Binetti, Robert Oos
tdam and Guillermo Losio). After some time in Brazil, it wasn’t until I met the German artist Gerrit Groteloh that I developed my own approach to photography. Once settled in Hamburg, Germany, I started exhibiting my works and continued experimenting with photography.

Mein Interesse an der Fotografie wuchs, als ich zu reisen begann. Von entscheidender Bedeutung war dabei die Begegnung mit einem Fotografen der Boston Globe Zeitung, den ich während einer langen Reise in Kanada und den USA kennenlernte, Dieser ermunterte mich weiter zu fotografieren, nachdem er einige meiner Bilder gesehen hatte. Zurück in meiner Heimatstadt Buenos Aires trat ich dem renommierten Foto Club Buenos Aires bei (Dozenten: Mario Binetti, Robert Oostdam und Guillermo Losio). Aber erst als ich während eines längeren Aufenthaltes in Brasilien den deutschen Künstler Gerrit Groteloh kennenlernte, entwickelte ich meinen eigenen Ansatz zur Fotografie. Daraufhin lies ich mich in Hamburg nieder, wo ich begann, meine Werke auszustellen und gleichzeitig das Experimentieren mit der Fotografie fortführe.

Exhibitions

2008
Pax de Deux, Kommunalstuga, Pargas-Parainen, Finnland (Artist in Residence)
Kunststätte Bossard, Jesteburg
Rauschen im Wald, KH Ohlendorffturm, Hamburg
LIQUID art & design, Düsseldorf
2009
Rauschen im Wald, alpha 1, Hamburg
Speed, KH Ohlendorffturm, Hamburg
Geschmack des Unsichtbaren, Rathaus Galerie, Rellingen
2010
Waldsicht, Kunstgut Bardenhagen, Bienenbüttel
KH Ohlendorffturm, Hamburg
2011
Galerie am Rathaus, Norderstedt
Torhaus Wellingsbüttel, Hamburg
Martinskirche, Hamburg
Kunst bildet - Bildet Kunst!, Forschungszentrum Caesar, Bonn
2012
Steria Mummert Consulting
KH Ohlendorffturm, Hamburg

Announcements

„Schnelligkeit, Geschwindigkeit und Bewegung, charakteristische Aspekte der modernen Welt, werden in Relation gesetzt zur Natur. Der Wald bewegt sich, verliert sich, sucht seine Fixierpunkte, um die sich herum ihre Bilder kreisen und drehen. [...] Die malerischen Effekte dieser Landschaftsfotografien entstehen allein durch Kameraführung und Belichtung. So schafft Alicia Marocchi Jannots verstörende Bilder, die die Sehnsucht nach Ruhe und Gleichmäßigkeit auslösen und damit vielleicht auch unsere Hoffnung und Sehnsucht, die Dynamik des sich verändernden Waldes zu stoppen.“

Thomas Holthoff, Kulturmanager und Galerist

„Raum, Zeit und Bewegung erschaffen abstrakte Qualitäten, die fallendes, tanzendes Laub, Wirbelstürme oder Karussellfahrten suggerieren. An sich sind die Motive statisch, nur der schnelle Standortwechsel bringt die Gleichzeitigkeit vieler Augenblicke. [...] Hier werden Bilder gezeigt, deren stille Landschaften durch verwischte Flächen abstrakt anmuten und in verspielter Art und Weise in Bewegung gekommen zu sein scheinen. Während die piktoralistischen Tendenzen Ende des 19. Jahrhunderts die Technizität des Fotoapparates leugnen, wird sie hier bejaht und benutzt. Die so entstandenen Bildwelten stehen unserer Sehgewohnheit entgegen, denn hier wird Natur mithilfe von Technik dynamisiert.“

Birte Abel, Kunsthistorikerin an der Kunsthalle Hamburg

Publications

http://www.facebook.com/speed.alicia

www.alicia-marocchi-jannots.com

  • rafal karcz (karczraf)
  • Marla Lombard (MarlaLombard)
Show all Contacts
Please log in!
Not an member yet?
Sign up for free now!
A. G. Walsh (greenmeat)

A. G. Walsh wrote on August 03, 2010 21:33:

Your work is very ...moving